Bücher für
kleine und große
Entdecker

Liebe kleine und große Weltenleser,

Anfang November geht es gleich mit einer Reise los: Unter Leitung von Katharina Eismann und der Band „Rosenrazzia“ erwartet Sie eine musikalische Reise, basierend auf Frau Eismanns lyrischem Debut.

"Reise aus der, in die, durch die Heimat – Von Offenbach nach Temesvar"

Lyrik und Klang mit Katharina Eismann und der Band "Rosenrazzia"
2. November 2017, 19.30 Uhr

 

Anmeldung erbeten unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7 Euro

Katharina Eismann, geboren 1964 in Temeswar, Westrumänien, wuchs mehrsprachig auf und wurde durch den Besuch der philologischen Abteilung des deutschsprachigen Nikolaus Lenau Lyzeums sowie der Emigrationserfahrung menschlich, poetisch und sprachlich geprägt. »Eismanns Texte strahlen bei aller Melancholie auch eine große Leichtigkeit aus« , so Agnes Schönberger von der Frankfurter Rundschau. Günter Bozem trommelt in Theatern, auf Weltmusikfestivals und hat auf zahlreichen
CD-Produktionen die unterschiedlichsten Percussion- und Schlaginstrumente gespielt. Er gilt als intensiver Kenner der lateinamerikanischen und orientalischen Percussion.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns diesen lyrisch-musikalischen Abend zu genießen.

 

 

Als nächstes nimmt uns die Frankfurter Autorengruppe

"Schreibweisen"

am 6. November 2017, 19.30 Uhr auf "Reisen"
Leitung und Moderation: Renate Traxler

 

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: frei

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

"Music for a while..."

Eine Musik- und Operngeschichte im Überblick mit Prof. Dr. Norbert Abels

am 7., 14. und 21. November 2017,
jeweils um 19.30 Uhr.

 

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 15 Euro

Nach einer interessanten und äußerst fesselnden Einführung in die Geschichte der Oper geht die Reise durch die Epochen der Tonkunst am 7. November unter Leitung von Professor Dr. Norbert Abels weiter.
Auch dieses Mal freuen wir uns wieder, Sie zu diesem außerordentlich faszinierenden Musikseminar begrüßen zu dürfen.

 

 

Weiter geht es am

18. November 2017, 19.30 Uhr

mit einer

"Geschichte von Liebe und Verlust - gegen alle Regeln"

von und mit

Ariel Levy

Moderation: Antje Deistler
Deutscher Text: Friederike Ott

 

Anmeldung dringend erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7 Euro

»Wortgewaltig, radikal und zutiefst emotional – ein modernes,
kompromissloses Frauenleben.« ( Zeit Online)
Ariel Levys Sachbuch gilt als Vergleichstitel zu Deborah Feldmans "Überbitten".

Die Autorin wurde 1974 in Larchmont, New York, geboren und arbeitet
seit vielen Jahren als preisgekrönte Journalistin für das renommierte
Kulturmagazin The New Yorker.

Ariel Levy hat eine aufregende Affäre, eine liebevolle Ehepartnerin und den Wunsch nach einem Kind. Emanzipiert lebt sie nach ihren eigenen Regeln. Doch als sie das Baby verliert, bricht alles auseinander: Im fünften Monat schwanger reist Ariel Levy nach Ulan Bator in die Mongolei, um für eine ihrer Reportagen zu recherchieren.
Kurz nach der Ankunft hat sie starke Schmerzen im Unterleib und bringt ihr Baby allein auf dem Badezimmerboden des Hotelzimmers zur Welt. Für wenige kostbare Minuten lebt ihr Sohn. Traumatisiert und taub vor Schmerz tritt sie einige Tage später die Heimreise an. Ein Anknüpfen an ihr altes Leben ist nicht möglich, denn sie scheint ihrer Identität beraubt. Ihr Körper schreit förmlich nach seiner Mutterrolle und verhindert eine Rückkehr in ein vertrautes Frauendasein. Ariels Ehepartnerin Lucy hat sich zu diesem Zeitpunkt in den Alkohol und aus der Beziehung geflüchtet.
So zersplittert das selbstdefinierte Leben der 37-Jährigen. Allem beraubt,
bleibt ihr nur noch die Liebe zur Sprache.
(Quelle: Droemer Verlag)

 

 

Und wieder geht es mit Reisen weiter:

Markus Steiner

liest am

23. November 2017, 19.00 Uhr

aus seinem Buch

"Weltherz-von einem, der auszog, die Freiheit zu suchen"

 

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7 Euro

»Weltherz« erzählt die Geschichte von Markus Steiner, der sich mit 37 Jahren auf die Suche macht: nach Wirklichkeit und echter Verbindung in einer Gesellschaft,
die zunehmend künstlich und leer wird, von der Natur entkoppelt. Er kündigt seinen Job als Marketingmanager in einem Online-Start-up, verlässt die paradiesische Monotonie des einsamen Großstädters und geht auf Weltreise - langsam und ohne festen Wohnsitz. Er läuft zum Mount Everest, durchquert den australischen Kontinent mit dem Zug, fährt per Anhalter in Japan, leidet an indischem Fieber, meditiert in einem Kloster in Thailand, findet in Israel das Glück im Zufall und in Indonesien einen Guru. Seine Storys sind intensiv und poetisch, abenteuerlich und verlockend.
Durch seine Sprache werden Begegnungen lebendig und die Welt ein farbiger Ort, den man braucht, um Frieden zu finden, um frei zu sein. Markus Steiner reist als Reporter und Autor durch die Welt, schreibt Kurzgeschichten, Reportagen und Gedichte
u.a. für SPIEGEL ONLINE, National Geographic und die dpa.
»Weltherz« ist sein erstes Buch. Markus Steiner lebt, wenn er nicht gerade
unterwegs ist, in Lissabon und Istanbul.
(Quelle: Piper Verlag)

 

 

Anlässlich von Theodor Storms 200. Geburtstags und zum Abschluss
der November-Veranstaltungen liest

Helge Heynold
am 27. November 2017, 19.30 Uhr aus

"Pole Poppenspäler"

 

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7 Euro

Das 1874 veröffentlichte Werk zählt neben „Der kleine Häwelmann“ zu den bekanntesten Werken Storms für ein junges Publikum. Die Novelle wurde erstmals 1874 im vierten Band der in Leipzig erscheinenden Zeitschrift „Deutsche Jugend“ gedruckt, illustriert von Carl Offterdinger. 1875 wurde sie zusammen mit der Novelle „Waldwinkel“ bei G. Westermann als Buch herausgegeben.
Ein ganz besonderes Vergnügen ist es, Helge Heynold, einer der herausragendsten Vorleser Deutschlands, wieder bei uns zu Gast zu haben.
Radiohörer kennen seine Stimme vom Hessischen Rundfunk, wo Herr Heynold als Redakteur und Sprecher tätig ist.

 

 

Die Lektüre und das Datum des Rendez-vous en francais – Französische Konversation werden noch bekanntgegeben.

 

 

"Buchgenuss nach Ladenschluss"

bietet Ihnen, liebe Weltenleser, auch weiterhin die Möglichkeit, in unserer Buchhandlung bei einem Glas Wein und umgeben von guten und schönen Büchern in der Zeit von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr ungestört zu stöbern und zu schmökern.
Wir laden Sie herzlich dazu ein.

 

 

Liebe große und kleine Weltenleser,

gern möchten wir Sie/Euch daran erinnern, dass wir die von Ihnen/Euch gewünschten Bücher in der Regel von einem Tag auf den anderen besorgen. Sie/Ihr selbst können/könnt die Bücher auch über unseren Online-Shop bestellen.

Wie schon 2016 erwartet Sie auch in diesem Jahr unser

"Buchgutschein-Adventskalender"

Was es damit auf sich hat, erfahren Sie in unserer Buchhandlung.
Fragen Sie nach!

Wir wünschen Ihnen noch viele schöne und sonnige Herbsttage und freuen uns auf Sie und Ihren Besuch.

Ihr Weltenleser-Team